Startseite arrow Wandern & Rad arrow Rundwanderung durch das Elbsandsteingebirge

Rundwanderung durch das Elbsandsteingebirge


Wandern im Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz, das heißt: wild zerklüftete Felsenwelten, atemberaubende Ausblicke und romantische Täler. Nicht umsonst begeistert diese einzigartige Landschaft seit Jahrhunderten Naturfreunde und Romantiker. Neben den Highlights Bastei, Festung Königstein und der Felsnadel Barbarine am Pfaffenstein entdecken Sie in diesem Wanderurlaub auch weniger bekannte, aber nicht minder imposante Sehenswürdigkeiten dieser außergewöhnlichen Region.


Ort:
Bad Schandau (Sachsen)

Anbieter: AugustusTours e.K (www.augustustours.de)

Leistungen:

  • 7 x Übernachtung in Hotels und Pensionen mit 3-Sterne-Standard
  • 7 x reichhaltiges Frühstück
  • kleiner Willkommensgruß am Anreisetag
  • alle anfallenden Kurtaxen
  • Bahnfahrkarten für den 6. Tag
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer für Ihre Rundwanderreise im Elbsandsteingebirge
  • 24-Stunden-AugustusTours-Telefonservice während Ihres Wanderurlaubs


Preis: 499,-€ p.P. im DZ (699,- p.P. im EZ)

 

Wandern im Elbsandsteingebirge - wild zerklüftete Felsenwelten, atemberaubende Ausblicke und romantische Täler in der Sächsischen und der Böhmischen Schweiz


Reiseablauf:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bad Schandau
Nach Ihrer Anreise nach Bad Schandau, entweder mit dem Auto oder dem Zug, können Sie einen kleinen Rundgang durch die Stadt machen. Die massige, evangelische St. Johanniskirche mit ihrem achteckigen Westturm besteht in ihrer heutigen Form seit 1679 und steht direkt am Markt. Zusammen mit den zahlreichen Hotels, die die Elbe einfassen, und den zwei Elbebrücken bildet die Johanniskirche die Stadtsilhouette von Bad Schandau.

2. Tag: Bad Schandau – Kurort Rathen (ca. 17 km, Gehzeit: ca. 6 h)
Sie starten Ihre erste Wandertour mit einem Anstieg. Auf dem Gipfel präsentiert sich Ihnen eine atemberaubende Panoramasicht. Von hier aus laufen Sie über die ca. 800 Brandstufen zum Brand, welcher auch als „Balkon der Sächsischen Schweiz“ bekannt ist. Ihr nächstes Wanderziel ist die eindrucksvolle Burg Hohnstein. Die Geschichte der Burg beginnt schon im Jahr 1444, als die Stadt Hohnstein ihr Stadtrecht erhielt. Das letzte Stück Ihrer heutigen Wandertour führt Sie durch idyllische Gründe und Wälder, vorbei am wundervollen Amselsee und bis in den beschaulichen Kurort Rathen.


3. Tag: Kurort Rathen – Festung Königstein – Königstein (ca. 14 km, Gehzeit: ca. 5 – 6 h)
Der dritte Tag Ihrer Wanderreise im Elbsandsteingebirge beginnt mit dem Aufstieg auf den berühmten Basteifelsen. Hier können Sie, in einer Höhe von 300 Metern, den Ausblick über die Elbe und die grüne Umgebung genießen. Von der Bastei wandern Sie weiter über den Höllengrund und den Wehlener Grund in die Stadt Wehlen. In dem hübschen Erholungsort haben Sie die Möglichkeit, die Herbrig-Orgel in der Michaeliskirche zu sehen. Sie überqueren dann die Elbe mit der Fähre und laufen auf der linken Elbseite über den Tafelberg Rauenstein zu Ihrem heutigen Reiseziel: der Festung Königstein. Die größte Festungsanlage Europas erwartet Ihren Besuch!

4. Tag: Königstein – Pfaffenstein – Kurort Gohrisch (ca. 11 km, Gehzeit: ca. 4,5 h)
Auf bequemen Waldwegen wandern Sie zuerst zu der berühmten Felsnadel Barbarine. Dieser über 42 Meter hohe Fels ist der bekannteste freistehende Felsen im deutschen Teil des Elbsandsteingebirges und zählt zu den Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz. Danach führt Sie die Wandertour weiter über den Pfaffenstein-Pfad hinauf bis zum Gipfel des Pfaffensteins mit seinem imposanten Ausblick zum Lilienstein. Weiter geht es auf dem Muselweg bis zum Kurort Gohrisch, ursprünglich genannt ‚dorffe Gorusch‘.

5. Tag: Gohrisch – Papststein – Krippen (ca. 10 km, Gehzeit: ca. 4,5 h)
Nachdem Sie die Region um Gohrisch, die manchmal liebevoll auch „das Reich der Steine“ genannt wird, genügend genossen haben, führt Sie Ihre Wandertour durch das Elbsandsteingebirge weiter zum Gohrisch (448 m) und zum Papststein (451 m). Von beiden Felsen haben sie eine wunderschöne Aussicht auf die felsige Landschaft des Elbsandsteingebirges. Der weitere Weg führt Sie durch die abenteuerlichen Kleinhennersdorfer Höhlen über das Liethener Tal bis nach Krippen, einem linkselbischen Ortsteil von Bad Schandau.

6. Tag: Hřensko – Prebischtor – Hřensko (ca. 15 km, Gehzeit: ca. 5 h)
Heute sollten Sie Ihren Personalausweis mit auf Ihre Wanderung nehmen, denn es geht nach Tschechien in die Böhmische Schweiz.  Per S-Bahn fahren Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung: Hřensko. Beginnend mit dem Aufstieg zu Europas größtem Felsentor, dem Prebischtor, führt Sie Ihre Wandertour bald wieder hinab in das wilde Tal des Fluss Kamnitz. Bald erreichen Sie die Bootsstation der Edmundsklamm und setzen Ihren Weg zu Wasser fort (Extrakosten, nicht im Preis inbegriffen). Genießen Sie die sanfte Bootstour entlang des engen Flusslaufs vorbei an phantasievollen Felsgebilden. Wieder in Hřensko laufen Sie zur Elbe und fahren dann mit der S-Bahn zurück nach Krippen.

7. Tag: Krippen – Schrammsteine – Lichtenhainer Wasserfall (ca. 11 km, Gehzeit: ca. 5 h)
Per Fähre über die Elbe (Kosten nicht im Reisepreis enthalten) gelangen Sie zum Ausgangspunkt der letzten Wandertour. Sie beginnen mit einem etwas beschwerlichen Aufstieg zu den Schrammsteinen – aber keine Sorge, die Mühe lohnt sich, denn von hier aus zeigt sich Ihnen eine atemberaubende, weite Aussicht über das gesamte Elbsandsteingebirge. Sie folgen danach dem Waldweg entlang des Affensteigs und über den Kuhstall erreichen Sie den Lichtenhainer Wasserfall. Von hier aus fahren Sie mit dem Bus oder der berühmten Kirnitzschtalbahn (Ticket nicht im Reisepreis enthalten) zurück nach Bad Schandau.

8. Tag: Individuelle Rückreise
Heute heißt es Abschied nehmen vom Wanderparadies Elbsandsteingebirge. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihren unvergesslichen Wanderurlaub mit einer Zusatznacht in der Sächsischen Schweiz oder in Dresden zu verlängern.

 


Gesamtstreckenlänge: ca. 83 km

Schwierigkeitsgrad: mittel
● Wanderungen auf vorwiegend gepflegten Wanderwegen mit einigen anspruchsvollen Abschnitten
● teilweise kurze steile Aufstiege und schmale Abstiege über Treppen
● Gehzeit von ca. 5 bis 6 Stunden
● Höhenunterschiede max. 650 m

Tipp: Besuchen Sie das Nationalparkzentrum in Bad Schandau und erfahren Sie mehr über die Tier- und Pflanzenwelt der Sächsischen und Böhmischen Schweiz.

Wichtige Informationen:


Nähere Informationen und Buchung unter: www.augustustours.de 

Termine: Anfang April - Ende Oktober (außer Himmelfahrt und Pfingsten)

Anreise: fast tägliche Anreise im Zeitraum Anfang April bis Ende Oktober möglich (außer Himmelfahrt und Pfingsten)

Wetter: wetterunabhängig              

Voraussetzungen:
● normale körperliche Verfassung
● durchschnittliche Kondition

Mindestteilnehmer: ab 2 Personen buchbar

Im Preis nicht enthalten:
● An- und Abreise
● Zusatznächte
● Fremdenverkehrsabgabe oder Kurtaxe in einigen Orten (wird vor Ort beglichen)

Bitte mitbringen:
● der Jahreszeit angepasste Kleidung und festes Schuhwerk
● Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnencreme LSF 20+; Sonnenbrille)
● eventuell Regenschutz
Siehe Tipps & Tricks: Packliste Wandern

 

Bad SchandauGut zu wissen:

Lage: Der Kneippkurort Bad Schandau liegt direkt am Nationalpark Sächsische Schweiz.

Bahnanreise: Bad Schandau ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Detaillierte Informationen zu Verbindungen und Preisen finden Sie unter: www.bahn.de

Entfernungen:
Dresden: ca. 45 km
Leipzig: ca. 155 km
Berlin: ca. 250 km
Nürnberg: ca. 350 km

Parkmöglichkeiten: auf Anfrage 

Hotelinformationen: Sie übernachten in wanderfreudlichen 3 Sterne Hotels und Pensionen mit Dusche/Bad/WC im Zimmer

Umwelttipp: 14 Gebote nicht nur für Wanderer 

Anbieter:
AugustusTours e.K
Turnerweg 6
01097 Dresden
Tel.: 0351-563480
www.augustustours.de